Kerstin Ott & Special Guest in Bremen .Nur noch wenige Tickets erhältlich bei Nordwest Ticket / Ticketmaster gibt es nur noch 5 ganze Karten und bei Eventim 12 Tickets.Es lohnt sich bei der Premiere von Kerstin Ott dabei zu sein.Einfach auf Kerstin Ott ihr Bild klicken und die letzten Tickets holen bevor sie alle vergriffen sind ..........

+49 15758537753 Nur WhatApp.Wir melden uns

redaktion@nsr-das-stadtradio.de

Kontra K – Die letzten Wölfe-Tour

Kontra K – Die letzten Wölfe-Tour post thumbnail image

Gestern Abend trat der Berliner Rapper Maximilian Diehn, besser bekannt als Kontra K, in der ausverkauften ÖVB-Arena auf. Bevor er als Haupt-Act auftrat, sorgten seine Support-Acts Rico und Baci schon mal für Stimmung. Die Beiden stehen bei dem Tag1er-Label unter Vertrag und haben Beide sehr großes Talent. Nach ca. 20min. war es dann soweit: mit einem großen Knall fiel der Vorhang und das atemberaubende Bühnenbild mit zwei riesigen Wölfen wurde sichtbar. In der Mitte stehend begann Kontra K mit seinem Track „Letzte Träne“ aus seinem aktuellem Album „Sie wollten Wasser doch kriegen Benzin“ die Show. Mit zehntausend begeisterten Fans brachte er die Arena zum Beben. Seine Setlist war mit vielen neuen Tracks wie „Alles was sie will“- eine Liebeserklärung an seine Heimatstadt Berlin, aber auch mit älteren Stücken, zum Beispiel „Erfolg ist kein Glück“ gut gemischt. In der Mitte des Konzerts stimmte er den Song „Fame“, an wo die Fans den Part von Raf mitsangen und gratulierte damit seinem Kumpel Raf Camora zu seinem heutigen Albumrelease „Zenit“. Während er und sein Team die gesamten zweieinhalb Stunden 110% gaben, betonte er zwischen einzelne Tracks, wie dankbar er seinen Fans und den Leuten, die seit dem ersten Tag an seiner Seite stehen ist. Er hätte es sich nie träumen lassen vor so vielen Menschen zuspielen und macht auch nochmal deutlich, das es nicht selbstverständlich ist seinen Merch zu kaufen und ihn dadurch zu supporten.

 

Kontra K ist definitiv einer der talentiertesten Rapper Deutschlands. Bei ihm merkt man einfach, dass seine Texte echt sind und er nicht dieser typische „Auto-Tune-Rapper“ ist, der über Drogen und Co rappt. Zudem ist er trotz seines Erfolges nicht abgehoben und weiß woher er kommt und wie hart der Weg bisher war. Von ihm könnten sich so einige mal eine Scheibe abschneiden, denn auch Abseits von Konzerten, Studio und Platten kümmert er sich auch um viele soziale Dinge, wie Jungs von der Straße zu holen, um sie in die richtige Bahn zu lenken. Eine Auffangstation für Wildtiere, eine Patenschaft für ein Tigerweibchen und Arbeitsplätze für seine Leute zu schaffen, runden dieses Bild ab.

 

Wer ihn auf dieser Tour noch live sehen möchte, muss sich beeilen: Es gibt für 2020 nur noch wenige Tickets.

 

 

Jennifer Glasow

Redaktion Überseestadt

 

Schreibe einen Kommentar

Verkehr: NSR Das Stadtradio ist euer Sender für und aus eurer Region Bremen und Berlin ............ 🚧🛑

WhatsApp chat