Internet Uhr Webseite

Auto vom Zug erfasst

Ort: Bremen-Vegesack, Fährer Straße
Zeit: 27.11.2018, 00:05 Uhr

Ein 40-jähriger Bremer befuhr mit seinem Ford trotz heruntergelassener Bahnschranken um kurz nach Mitternacht den Bahnübergang an der Fährer Straße. Hierbei wurde sein Fahrzeug von einem anfahrenden Personenzug der NordWestBahn erfasst. Der alkoholisierte Fahrzeugführer musste leicht verletzt in ein Krankenhaus eingeliefert werden.

Nachdem der Personenzug vom Bahnhof Aumund anfuhr, sah der Triebfahrzeugführer ein Auto über den technisch gesicherten Bahnübergang fahren. Trotz einer Schnellbremsung konnte eine Kollision nicht mehr verhindert werden. Die NordWestBahn war auf dem Weg von Bremen-Vegesack nach Bremen-Farge.

Im Laufe der Sachverhaltsaufnahme stellten die Beamten fest, dass der PKW-Führer unter dem Einfluss von Alkohol stand und zudem nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis war. Er musste mit Verletzungen im Bereich des Oberkörpers in ein Krankenhaus verbracht werden. Eine angeordnete Blutentnahme wurde bei ihm durchgeführt. An dem Wagen entstand Totalschaden. Der Zug war nach dem Vorfall noch fahrbereit. Eine genaue Schadenshöhe ist nicht bekannt. Der Zugführer sowie die Fahrgäste wurden nicht verletzt. Der Bahnverkehr war für die Dauer der Maßnahmen eingestellt. Auf Grund der Uhrzeit kam es nur zu geringem Beeinträchtigungen des Straßenverkehrs.

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizei Bremen
Pressestelle
Telefon: 0421/362 12114
Fax: 0421/362 3749
pressestelle@polizei.bremen.de
http://www.polizei.bremen.de
http://www.polizei-beratung.de

WhatsApp chat

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen